Gewerberechtliche Erlaubnisse

In Deutschland herrscht Gewerbefreiheit, d.h. für die Ausübung der meisten Gewerbe ist keine besondere Erlaubnis erforderlich. Nur in bestimmten Branchen benötigt man zusätzlich zu der Gewerbeanzeige außerdem eine spezielle Erlaubnis. Diese Erlaubnis hat den Zweck, besondere Qualifikationen und persönliche sowie räumliche Eignungen festzustellen.

Wichtiger Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass die Leistungen

  • Immobiliendarlehensvermittler*in - Erteilung der Erlaubnis
  • Vermittlerregister - Antrag auf Eintragung n. § 11 a Gewerbeordnung und Erteilung einer Registrierungsnummer

momentan noch als Onlinedienst vorbereitet werden. Sie werden Ihnen in Kürze auf dieser Seite zur Verfügung stehen.

Sie möchten gewerbsmäßig das Lebens oder Eigentum fremder Personen vor Eingriffen Dritter schützen? So bspw. Gebäude bewachen, Fluggäste kontrollieren, Geld- und Werttransporte durchführen oder im Personenschutz arbeiten? Hierfür benötigen Sie eine gewerberechtliche Erlaubnis.

Hier geht es zur Online-Antragstellung.

Wenn Sie gewerbsmäßig den Abschluss von Immobiliar-Verbraucherdarlehensverträgen oder entsprechende entgeltliche Finanzierungshilfen vermitteln möchten oder Dritte zu solchen Verträgen beraten möchten (Immobiliardarlehensvermittler), benötigen Sie die Erlaubnis der zuständigen Behörde.

Hier geht es zur Online-Antragstellung.

Sie möchten gewerbsmäßig Immobilien oder Darlehensverträge vermitteln? Hierfür benötigen Sie eine behördliche Erlaubnis. Dies gilt auch, wenn Sie gewerbsmäßig Wohnimmobilien oder gemeinschaftliches Eigentum von Wohnungseigentümern verwalten oder Bauvorhaben vorbereiten bzw. durchführen möchten, wenn Sie sich also als Bauträger*in oder Baubetreuer*in betätigen wollen.

Hier geht es zur Online-Antragstellung.

Wenn Sie gewerbsmäßig als Pfandleiher*in oder Pfandvermittler*in tätig werden möchten, benötigen Sie die Erlaubnis der zuständigen Behörde.

Hier geht es zur Online-Antragstellung.

Für die zulässige selbstständige Tätigkeit als Versicherungsvermittler*in und -berater*in, Immobiliardarlehensvermittler*in, Finanzanlagenvermitter*in und -Honorar-Finanzanlagenberater*in ist eine Eintragung in das Vermittlerregister der Industrie- und Handelskammern (IHK) erforderlich.

Hier geht es zur Online-Antragstellung.

Wenn Sie als selbstständige*r Versicherungsberater*in tätig werden möchten, benötigen Sie eine Erlaubnis der zuständigen Industrie- und Handelskammer.

Hier geht es zur Online-Antragstellung.

Wenn Sie Versicherungen nur als Ergänzung der im Rahmen Ihrer Haupttätigkeit gelieferten Waren oder Dienstleistungen vermitteln, können Sie unter bestimmten Voraussetzungen auf Antrag von der Erlaubnispflicht für Versicherungsvermittler*innen befreit werden. Hierfür benötigen Sie eine behördliche Erlaubnis.

Hier geht es zur Online-Antragstellung.

Wenn Sie als selbstständige*r Versicherungsvermittler*in arbeiten möchten, benötigen Sie dazu eine Erlaubnis Ihrer örtlich zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK).

Hier geht es zur Online-Antragstellung.